close
Menu

John Deere TANGO E5 Serie II: Rasenmähen leicht gemacht

Hannover, 24. November 2015 – John Deere präsentiert für die kommende Gartensaison eine Neuauflage seines vollautomatischen Mähroboters. Der TANGO E5 der Serie II überzeugt anspruchsvolle Gartenbesitzer mit erstklassiger Schnittqualität und einem neu entwickelten Fahrverhalten: mit der fortschrittlichen Technologie pflegt er den Rasen schonend und effizient.

 

Fortschrittliche Technologie: Intelligentere Navigation beim Wenden

Der TANGO bewegt sich per Zufallsprinzip über den Rasen. Dadurch wird das Gras immer wieder aus unterschiedlichen Richtungen gemäht – dies sorgt für ein gleichmäßiges Schnittbild. Eine wichtige Neuerung des TANGO E5 der Serie II ist sein Mähverhalten: sobald der Mähroboter die Mähgrenze erreicht, dreht er elegant in einer Kurve ab. Durch die kontinuierliche Vorwärtsbewegung vermeidet der TANGO unnötige Wendemanöver und Fahrspuren – das schont nicht nur den Rasen, sondern ist auch effizient. Je nach Einstellung kann der Mäher mit unterschiedlichen Abständen zum Kabel fahren und vermeidet so unerwünschte Spuren auf dem Grün. Das ist besonders wichtig bei häufig angesteuerten Punkten, wie beispielsweise seiner Ladestation oder den Startpunkten. Durchdacht ist auch das Antriebsverhalten des Mähroboters: Der TANGO E5 der Serie II beschleunigt langsam, bevor er seine volle Arbeitsgeschwindigkeit erreicht – das vereinfacht das Fahren am Hang. Beim Bergabfahren reduziert er intelligent das Tempo, um den Rasen gleichmäßig zu mähen und keine Spuren zu hinterlassen. Das Fahrverhalten verbessert zudem die Traktion und verhindert das Rutschen bei regennassem Untergrund. In Kombination mit den großen Antriebsrädern sind Steigungen bis zu 36 % möglich.

 

Leistungsstark, komfortabel und sicher

Unter der Haube des TANGO steckt ein leistungsstarker Lithium-Ionen-Akku. Das verleiht dem Kraftzwerg die nötige Ausdauer für Rasenflächen bis zu 2.200 Quadratmeter. Neigt sich die Akku-Kapazität einmal dem Ende zu, steuert der TANGO völlig selbstständig seine Ladestation an. Diese kann auch versteckt außerhalb der Mähfläche platziert werden. Das ist besonders praktisch, um das Gerät vor Wettereinflüssen oder unbefugtem Zugriff zu schützen. Einen effektiven Schutz vor Langfingern bietet auch die PIN-Code-Funktion. Die Sicherheit während des Betriebs wird ebenfalls gewährt: Messer und Motor stoppen automatisch, sobald der Mähroboter angehoben wird. Für zusätzlichen Komfort sorgt die regulierbare Schnitthöhe, die bequem von 19 bis 102 mm in mehreren Stufen eingestellt werden kann. Der geräuscharme Betrieb des TANGO macht seinen Mäheinsatz auch hörbar zu einer entspannten Angelegenheit: Mit einem Schalleistungspegel von 62,2 db(A) arbeitet er deutlich leiser als herkömmliche handgeführte Rasenmäher.

 

Noch leichter zu bedienen

Die Arbeitsfläche des TANGO wird durch ein Begrenzungskabel festgelegt, das vor Inbetriebnahme im oder auf dem Boden verlegt wird. Einmal programmiert, richten sich die Arbeitseinsätze ganz nach den persönlichen Wünschen der Gartenbesitzer aus. Der neue Set Up Assistent ermöglicht durch seine Abfragen eine schnelle und fehlerfreie Programmierung. Das überarbeite Bedienmenü mit Piktogrammen zeichnet sich durch seine intuitive Menüführung aus und erleichtert die Programmierung. Auf diese Weise können sämtliche Einstellungen ganz einfach auf die persönlichen Bedürfnisse angepasst werden.

 

Über sein Display informiert der Mähroboter den Anwender zu jeder Zeit über seinen Status und anstehende Aufgaben. Ein weiteres praktisches Detail des TANGO E5 Serie II: Dank mehrerer frei wählbarer Signal-Frequenzen kommt er sich auch mit benachbarten Mährobotern nicht in die Quere.

 

Weitere Informationen erhalten Sie in Kürze unter www.Deere.de und bei Ihrem John Deere Vertriebspartner, der interessierten Gartenbesitzern sowohl Vorortbesichtigungen als auch einen Installationsservice anbietet.